Inkassobeauftragung

1. Inkassovollmacht

2. Inkassoauftrag

3. Möglichkeiten der Datenübermittlung

4. Voraussetzungen an die Forderung für unser vorgerichtliches Inkasso

5. Fragen?

 

Unsere Inkassobeauftragung ist ganz einfach und bequem:

 1.   Vor / mit Ihrem ersten Auftrag schicken Sie uns bitte unser
Inkassovollmachtsformular ausgefüllt und rechtsverbindlich
 unterschrieben zu.

Unsere AGB`s finden Sie hier. Für unseren Gebührentarif klicken Sie bitte hier.

2.  Als Inkassoauftrag  benötigen wir dann von Ihnen lediglich:

2.1. für das vorgerichtliche Inkasso

  • eine Rechnungskopie oder
  • eine Mahnung oder
  • einen Kontoauszug oder
  • eine OP-Liste, etc

2.2. für die Langzeitüberwachung einer titulierten Forderung

  • den vollstreckbaren Titel im Original (Vollstreckungsbescheid, Urteil, etc.)
  • wenn vorhanden, den zugehörigen Kostenfestsetzungsbeschluß,
  • wenn vorhanden, Unterlagen der Zwangsvollstreckung,
  • wenn vorhanden, die Vermögensauskunft (früher: Vermögensverzeichnis).

3.  Ihre Daten, sowie sonstige Ihre Forderung betreffenden Informationen, z. B. über geleistete Teilzahlungen, können Sie uns per Fax, E-Mail, elektronischem Datenaustausch oder Post übermitteln, - so wie es für Sie am bequemsten und günstigsten ist!

4.  Damit Ihr Schuldner unsere Inkassokosten zu tragen hat, beauftragen Sie uns bitte im vorgerichtlichen Inkasso nur mit der Einziehung einer Forderung,

  • die vom Schuldner nicht ernsthaft bestritten ist (eine streitige Forderung gehört in Ihre Reklamationsabteilung oder vor Gericht!) und
  • mit deren Zahlung Ihr Schuldner in Verzug ist.

Wann Ihr Schuldner nach deutschem Recht in Verzug ist (§§ 280, 286 BGB), finden Sie unter hier.

5.  Gerne können Sie uns bei Fragen anrufen oder eine Nachricht hinterlassen: klicken Sie hier.                                               


Fragen zum Inkasso

So  erreichen Sie uns:

+49 (0) 2822-982134
info@lb-inkasso.com

Bürokernzeiten:

Mo - Do 9.00 - 14 Uhr
Fr     9.00 - 12.30 Uhr

und nach Vereinbarung

Mitgliedschaften




 


 

 

Schwesterfirma

 

Facebook